Homöopathie

Die Homöopathie – entdeckt zu Beginn des 19. Jahrhunderts vom Arzt Samuel Hahnemann – basiert auf dem Grundsatz „Ähnliches mit Ähnlichem“ zu heilen. In der Tiermedizin können homöopathische Arzneimittel bei einem weiten Spektrum von Erkrankungen eingesetzt werden.

Nachstehend einige Beispiele:

  • Verstauchungen, Zerrungen, Verletzungen
  • Entzündungen
  • Gelenk- und Knochenkrankheiten
  • Erkrankungen der Atemwege
  • Krankheiten des Verdauungs- oder Harnsystems
  • Krankheiten der inneren Organe
  • Hautkrankheiten
  • Störungen des Abwehrsystems
  • Verhaltensprobleme

 

Bei Alterserkrankungen des Tieres bietet die Homöopathie vielfach die Möglichkeit, unterstützend einzugreifen und zahlreiche altersbedingte Beschwerden zu lindern. Bei chronischen Krankheiten lässt sich mit homöopathischen Arzneimitteln die Lebensqualität des Tieres oftmals weitgehend erhalten oder sogar nachhaltig verbessern.

Am 31.5.2024 und am 7.6.2024 bleibt unsere Praxis geschlossen.

An dem jeweilig folgenden Montag sind wir dann zu den gewohnten Zeiten wieder für Sie da.

Ihre Stefanie Heide-Röller & Team